Seiten

Samstag, 2. Oktober 2010

Geburtstagsset

Meine Mama hatte Anfang September Geburtstag und sie hat von mir ein Folgendes bekommen:


Als Erstes habe ich so einen IKEA-Spiegel ein bissl verschönert, sie hatte das Papier mal bei mir gesehen und fand es so schön. Ich habe dann noch eine Reihe Nägel reingehauen (auch wenn Sie schief aussehen - sie sind es nicht! Alles genau abgemessen!), damit Sie ihren Schmuck daran hängen kann. Gedacht ist das fürs Haus von meinem Papa, bei ihr zu Hause hat er ihr sowas gebaut, bei meinem Papa braucht sie das nur in klein weil sie da nicht so oft ist (laaaaange Story ;) ). Meine Mama steht leider absolut nicht auf Schnickschnack (wie leider der Großteil in meinem Verwandten-/Freundeskreis :( ), daher habe ich auch nix dabei gemacht. Sie hat sich darüber sehr gefreut.
Da meine Mum nicht mehr die Jüngste ist und ständig jammert "das muss ich mir aufschreiben", habe ich ihr ein kleines Notizbuch für die Tasche gewerkelt. Das Ding ist wirklich klein, ca. 7 cm hoch. Den obersten Ring habe ich vor dem Verschenken wieder gerade gebogen. Die Vorderseite ist gestempelt und gewischt und dann einlaminiert, dachte das geht sonst in der Handtasche doch schnell kaputt.

Innen habe ich dann die Vorder- und Rückseite mit dem Versamark Stempelkissen mit Muscheln bestempelt, die Blätter sind einzeln zurecht geschnitten und mit dem Notiz-Stempel (war eine supertolle Beigabe von Irishteddys zu einer Bestellung!) bestempelt. Naja, das Ende vom Lied ist, dass sie es viel zu schade findet für die Tasche und ihr der Zeilenabstand wohl auch etwas zu klein ist :/ da muss ich mir wohl nochmal was anderes ausdenken...


Dann gab es für Sie noch eine Geschenkkarte, die habe ich in so einer Karte verpackt. Ich habe hier mal diesen "Vintage-Glas-Effekt" probiert, also in live sieht es auch älter aus, muss wohl an der Kamera liegen (ich glaube, ich schiebe immer alles auf die Kamera, oder? *pfeif*)

Und eine Karte gab es natürlich auch noch: 



Auf irgendeinem Blog hab ich so eine Karte mit dem Motiv gesehen, glaub in beige oder braun war die, und ich fand sie klasse. Ich weiß nur leider nicht mehr wo. Vielleicht kann mir da einer helfen? Ich will ja nicht einfach abkupfern ohne den "Erfinder" zu nennen ;). Jedenfalls war ich echt glücklich die Karte gefunden zu haben, ich wusste sonst nicht was ich mit dem an sich ja sehr schönen Leuchtturmstempel anfangen sollte, colorieren klappt irgendwie nicht finde ich...

1 Kommentar:

  1. ...ganz tolle Dinge hast du für deine Mutter gemacht,....jedes einzelne Teil für sich ist dir ganz wunderbar gelungen,...ich hoffe, sie hat sich sich wie Bolle darüber gefreut....liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen